Konflikt mit PayPal-Plugin (ab SW 6.4)

Ab SW-Version 6.4.1.1 tritt der Konflikt mit dem PayPal-Plugin nicht mehr auf.

Nicht relevant für Kunden, die unser Plugin asynchron verwenden (z.B. per Cronjob, "Rechnung erstellen bei Zahlungsstatus", "Rechnung erstellen bei Bestellstatus"), sowie für Kunden, die kein PayPal-Plugin nutzen.

Bei Zugang neuer Information, wird diese hier ergänzt. Sollten Sie als Kunde weitere Informationen zu dem Problem haben, melden Sie sich, wir werden diese hier einfügen.

Problembeschreibung

Das Problem tritt auf, wenn beide Plugins gleichzeitig aktiviert sind und unser Plugin so konfiguriert ist, dass die Rechnung direkt nach Bestelleingang erstellt und verschickt wird.

Dazugehörige Fehlermeldung:

Nach unserer sorgfältiger Analyse konnten wir keine Probleme mit unserem Plugin feststellen. Das Problem tritt seit dem SW-Update 6.4.0.0 auf. Davor hat alles einwandfrei funktioniert, und wir haben nichts in diesem Bereich des Plugins geändert.

Das Problem stellt sich so dar, dass PayPal-Plugin in den Prozess dazwischenkommt, während unser Plugin noch am Laufen ist.


Was melden unsere Kunden (neueste zuerst)

  • Kunden melden, dass gleiches Verhalten auch bei anderen Plugins, die Dokumentenerstellungsprozess verwenden, in Verbindung mit PayPal-Plugin auftritt.
  • Es tritt eine Fehlermeldung nach Bestellabschluss auf, wenn das PayPal-Plugin aktiviert ist.
  • Shop-Kunden können nicht auf ihr Kundenkonto zugreifen.


Wie unser Plugin Dokumente erstellt

Zur Dokumentenerstellung verwenden wir 'api.action.document.invoice'-Route. Also es wird ein Auftrag an Shopware-System synchron gesendet, um ein Dokument zu erstellen. Dafür werden gleiche Konfigdaten übersendet, wie wenn man im Admin-Bereich dieses Dokument manuell erstellen würde.

Nachdem dieser Auftrag an Shopware gesendet wurde, sollte sich das System um verschiedene Aspekte der Dokumentenerstellung kümmern. Es werden Order-Version-Id, Media-Datei, etc. von Shopware erstellt und in der Datenbank gespeichert.


Workaround

Unser Plugin ist für verschiedene Szenarien gedacht, was Ihnen ermöglicht trotz dieses Problems unser Plugin zu verwenden.


  • Als Lösung können Sie versuchen in unserem Plugin den Cronjob (Scheduled Tasks) in der Konfiguration einzurichten. Dazu müssen Sie in den Grundeinstellungen "Cronjob aktivieren" und in den weiteren Einstellungen unter "Zahlungsarten von synchroner Verarbeitung ausschließen" alle Zahlarten eingeben, die in Ihrem Shop verwendet werden. Der Cronjob läuft asynchron, alle 10 Minuten, so erfolgt der Rechnungsversand nicht sofort nach Bestellabschluss. Beachte: Diese Konfiguration muss für jedes Verkaufskanal individuell durchgeführt werden. Bei der Konfiguration für "Alle Verkaufskanäle" werden einige Einstellungen vom Plugin ignoriert.
  • Wenn auch ein Problem in Bestellansicht von Kundenkonto mit gleicher Fehlermeldung auftritt, müssen Sie die "Rechnung im Kundenkonto bereitstellen"-Konfigurationsoption des Plugins ausschalten.


PayPal-Plugin-Support kontaktieren

Manche Kunden kontaktieren als erstes unser Support und einige drohen sogar mit schlechten Bewertungen. Keiner von ihnen macht sich aber bewusst, dass das Problem sehr komplex ist und es mehrere Faktoren daran beteiligt sind. Aktuell kann man die Ursache des Problems nicht identifizieren. Der Fehler könnte durch unser Plugin oder durch das PayPal-Plugin oder sogar durch das Sytem selbst verursacht worden sein.

Deswegen empfehlen wir Ihnen, sich auch an Pay-Pal-Plugin-Support sowie Shopware-Support zu wenden. Auf diesem Wege könnte das vorliegende Problem schneller gelöst werden.