Exportfunktion (ab v5.4.1)

Die Dokumente werden nur einmal exportiert. Bei weiteren Exportvorgängen werden ausschließlich neue Dokumente exportiert.

Der Export kann verwendet werden, um alle Rechnungen, Lieferscheine, Stornos und Gutschriften aus dem System in einen bestimmen Ordner zu exportieren. Dies kann z.B. nützlich sein, um die PDF-Dokumente dem Steuerberater zur Verfügung zu stellen etc.

Voraussetzungen

Damit der Export korrekt funktioniert, müssen Sie in den Plugineinstellungen einen Pfad zu dem Export Verzeichnis angeben, in welches die Dokumente exportiert werden sollen. Das Verzeichnis wird durch das Plugin selbst erstellt. Sollten irgendwelche Probleme auftreten, prüfen Sie, dass jeder Ordner im Pfad nicht schreibgeschützt ist.

Das Verzeichnis muss relativ zum root-Verzeichnis des Shops angegeben werden. Die Bezeichnung für ein Verzeichnis muss mit „/“ anfangen, z.B. „/files/export“. Das Feld „Export Verzeichnis“ darf nicht leer sein.

Verwendung des Exports

Um die Exportfunktion zu verwenden, können Sie den Export entweder über den Button "Dokumente exportieren" unter BestellungenRechnungen oder Einstellungen → System → Rechnungen starten oder Sie aktivieren den integrierten Cronjob AutoInvoice-Rechnungsexport, indem Sie in der Konfiguration des Plugins den Cronjob in den Grundeinstellungen aktivieren und "Automatischen Export von Dokumenten via Cronjob erlauben" einschalten. Der Cronjob ist standardmäßig deaktiviert.